geo-net

Netzwerk für Gerolzhofen

 

Aktuelle Themen

 

 

Sonderzug nach GEO

 

Nach dem großen Erfolg der Sonderzugfahrten zum Herbstfest bietet die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V. und DGEG Bahnen und Reisen Würzburg GmbH erneut Sonderfahrten mit Dampflok 52 7409 „Stadt Würzburg“ und historischen Reisewagen nach Gerolzhofen an.

 

Zum 110jährigen Streckenjubiläum am Sonntag, 30. November 2003, fuhr der Steigerwald-Express unter Dampf von Würzburg über Schweinfurt nach Gerolzhofen und weiter nach Kitzingen/Etwashausen!

 

Veranstalter der der Nostalgiefahrt mit Dampflok 52 7409 „Stadt Würzburg“ und historischen Reisewagen waren die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V. und DGEG Bahnen und Reisen Würzburg.

 

Hier der Bericht der MainPost vom 2. Dez. 2003:

 

01.12.2003 16:33

"Steigerwald-Express" fuhr mit Volldampf in eine nebulöse Zukunft

 

 

 

 

 

Bild als E-Card verschicken

Foto: FOTO MATTHIAS ENDRISS

 

Gerolzhofen (ME) Vor zwei Wochen musste die Dampflok "52 7409-Stadt Würzburg" passen. Ein Defekt zwang sie, sich schon nach wenigen Kilometern wieder in ihren sicheren Lokschuppen zu flüchten. Doch am ersten Adventssonntag kamen die Eisenbahn-Nostalgiker auf ihre Kosten. Von Veitshöchheim über Würzburg kommend nahm das Dampfross mit seiner historischen Wagengarnitur die Schwellen des "Steigerwald-Express" unter seine Schwungräder. Stampfend und schnaufend rollte der Sonderzug über die Strecke, die in diesem Jahr zwischen Schweinfurt und Gerolzhofen ihren 100., zwischen der Steigerwaldstadt und Kitzingen ihren 110. Geburtstag hat. Mächtige Wolken an Rauch und Dampf stieß die Lokomotive der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG) aus, sehr zur Freude der vielen Mitreisenden und der mit Fotoapparaten und Videokameras ausgerüsteten Eisenbahn-Freunde an der Strecke. Selbst das Bayerische Fernsehen war gekommen. Und dennoch hatten viele, die die Lok auf der Fahrt zwischen Schweinfurt und Kitzingen-Etwashausen und der Pendelfahrt zwischen Kitzingen und Gerolzhofen begleiteten, eine Träne im Auge. Schließlich schwebt über der altehrwürdigen Strecke durch den Steigerwald das Damokles-Schwert der endgültigen Stillegung, sollte der Pächter, die Deutsche Regional-Eisenbahn Berlin, bis Jahresende vom Vertrag zurück treten. Somit hat unser Bild, das hinter Lülsfeld Richtung Järkendorf entstand, symbolischen Charakter: Der vielleicht letzte Steigerwald-Express fuhr in eine nebulöse Zukunft.

 

 

 

Die Mainschleifen-Bahn Seligenstadt – Volkach fährt wieder!

Regelmäßige Fahrten finden im Herbst jeweils

am Sonntag mit dem historischen Original-Schienenbus.

 

Informationen erhalten Sie unter www.mainschleifenbahn.de