3geo-net                      Termine der

Netzwerk für Gerolzhofen                                                     Stadtratssitzungen

 

 

Aktuelle Informationen aus dem Stadtrat

 

02.02.2015                   Haushaltsrede 2015

Die Rede ….

 

26.10.2014                   Antrag Unterbringung Flüchtlinge

Der Antrag ….

 

14.09.2014                   Antrag Welterbe

Der Antrag ….

 

28.09.2014                   Antrag Wärmeverbund Gerolzhofen

Der Antrag ….

 

27.01.2014                   Haushaltsrede 2014

Die Rede ….

 

29.11.2013                   Stellungnahme der Fa Schmack zur Biogasanlage

Die Stellungnahme ….

 

24.10.2013                   Radwegeplanung Alitzheimer Straße

Der Antrag ….

 

24.10.2013                   Radwegeplanung Rügshöfer Straße

Der Antrag ….

 

20.10.2013                   Antrag Stadtmarketing

Der Antrag ….

 

14.10.2013                   Stellungnahme Biogasanlage

Die Stellungnahme ….

 

03.10.2013                   Antrag Sanierung Schuhstraße

Der Antrag ….

 

23.09.2013                   Anfragen zu Container-Standorten und Plakatierung in Gerolzhofen

Die Anfrage ….

 

18.02.2012                   Resolution an die Staatsregierung: Zukunft des Geomaris

Der Antrag ….

 

13.12.2012                   Antrag zur Verbesserung der Situation in der Schuhstraße

Der Antrag ….

 

19.12.2011                   Antrag zur Wiedereinführung des GEO-Kennzeichen

Der Antrag ….

 

02.03.2011                   Initiative „Wir wollen uns erinnern“

Der Antrag ….

 

20.12.2010                   Ausbau B 286

Der Antrag ….

 

25.09.2010                   Antrag gegen AKW-Laufzeitverlängerung

Der Antrag ….

 

01.09.2009                   PV-Anlage Bauhof

Der Antrag ….

 

28.01.2010                   Grundsatzbeschluß zu Freiflächen-Photovoltaikanlange

Beschlußvorlage der Verwaltung

Die Beschlußvorlage (1) ….     Die Beschlußvorlage (2) ….

 

03.01.2010                   Antrag zum Klimaschutz in Gerolzhofen

Regelung zur Nutzung Erneuerbarer Energien

Der Antrag ….

 

03.01.2010                   Antrag zur Sportförderung in Gerolzhofen

Vergleich mit Nachbarstädten

Der Antrag ….

 

19.10.2009                   Redebeitrag zur Fortschreibung des Regionalplans (Entwurf)

Der Antrag ….

 

11.10.2009                   Gentechnischer Anbau muss der Stadt gemeldet werden

Grundsatzbeschluss des Stadtrats auf Initiative von geo-net

Der Antrag ….

 

30.08.2008                   Revitalisierung der Spitalstraße – Prüfungsauftrag an Bauamt und Verwaltung

Obwohl diese Straße zur historischen Achse Marktstraße / Marktplatz / Spitalstraße gehört, obwohl hier eine Fußgängerzone eingerichtet ist und obwohl fast alle Gebäude zumindest im Erdgeschoß gewerblich genutzt werden, sprüht diese Straße nicht gerade vor Leben!

Der Antrag ….

 

 

26.12.2007                   Parken in der Innenstadt – Prüfungsauftrag an Bauamt und Verwaltung

In der Innenstadt fehlt Parkraum für Anwohner, Besucher und Kunden. Könnte man die vorhandenen Scheunen und Ställe – ähnlich wie in Stadtlauringen – entsprechend umnutzen?

Der Antrag ….

 

 

 25.12.2007                  Baugebiete – Antrag auf eine vergleichende Machbarkeitsstudie

Im Baugebiet Weiße Marter sind die Bauplätze im Eigentum der Stadt Gerolzhofen fast alle verkauft und bebaut. Vor einem Beschluß über ein neues Baugebiet ist ein vergleichende Untersuchung sinnvoll.

Der Antrag ….

Die Übersichtskarte ….

 

 

15.12.2003                   Forstreform – der Stadtrat nimmt Stellung

Gegen die von Ministerpräsident Edmund Stoiber geplante Forstreform sprach sich der Stadtrat in einer Resolution aus. Es werden vor allem wirtschaftliche Nachteile der kommunalen und kleineren privaten Waldbesitzer befürchtet. Ein weitergehender geo-net-Antrag wurde darauf hin von geo-net-Stadtrat Thomas Vizl zurück gezogen. Lesen Sie mehr ….

 

 

15.12.2003                   geo-net-Antrag zur Verwaltungsreform in Bayern

Gegen eine weitere Zentralisierung der noch in Gerolzhofen verbliebenen öffentlichen Einrichtungen in die Oberzentren wendet  sich eine Antrag von geo-net. Lesen Sie mehr ….

 

 

03.11.2003                   Gewässerentwicklungsplan wird erstellt!

Der Stadtrat hat sich – gegen die Stimmen von Robert Wächter und Maria Bauer (beide CSU) - für die Erstellung eines Gewässerentwicklungsplans ausgesprochen. Dieser Plan wird vom Wasserwirtschaftsamt für die Gemeinden Frankenwinheim, Dingolshausen, Michelau und für die Stadt Gerolzhofen erarbeitet. Neben der Bestandsaufnahme soll die weitere ökologische Entwicklung der Bäche, vor allem der Volkach, Ziel der Maßnahme sein. Angeregt wurde die Erstellung dieses Plans, der bei einem LeaderPlus-Treffen durch das Wasserwirtschaftsamt vorgestellt wurde, durch die beiden Stadträte Eva Maria Ott (CSU) und Thomas Vizl (geo-net).

 

 

07.04.2003                   Angenommen: Zukunftskonzept für unsere Bäche!

Für die Erstellung eines Zukunftskonzepts für die Bäche in der Gerolzhöfer Flur hat der Stadtrat auf Antrag von geo-net-Stadtrat Thomas Vizl 7.000 EUR in den Haushalt eingestellt (13 : 6 Stimmen). Damit kann eine langfristige Planung für die Renaturierung unserer Gewässer erarbeitet werden, die dann schrittweise in den kommenden Jahren und Jahrzehnten umgesetzt werden kann.

Musterbeispiel für eine gelungene Bachrenaturierung ist der Volkach-Bach zwischen Dingolshausen und Michelau.

Ein Tip für Ihren Sonntagsausflug!

Siehe auch:

Vorbild für Gerolzhofen: Volkach-Renaturierung in Dingolshausen

 

 

07.04.2003                   Abgelehnt: Einzelhandel in der Innenstadt muß überleben!

„13.000,- EUR sollen im Jahr 2003 für Maßnahmen zur Förderung der Wirtschaftskraft in den Haushalt eingestellt werden“ forderte ein geo-net - Antrag im Rahmen der Haushaltsberatungen. Mit diesem Betrag will geo-net flexibel auf Entwicklungen in der Innenstadt reagieren. Z.B. für die Erstellung von Marketing-Konzepten, mit denen der Einzelhandel und die Zentralität gefördert werden soll. Der Antrag wurde durch mit 1 : 18 Stimmen vom Stadtrat abgelehnt.

 

25.11.2002                   Abgelehnt wurde durch CSU, SPD und Freie Wähler der geo-net-Antrag zur Einführung einer Gleichstellungs- und Seniorenbeauftragten.  In gleicher Sitzung wurde dann die einzige Frau in der Schulverbandsversammlung der Grundschule Gerolzhofen abberufen. Gleichberechtigung? Mehr unter ….

 

08.10.2002                   Mit der Zukunft der etwa 30 Hektar großen Hörnauer Seen muß sich der Stadtrat in den kommenden Monaten beschäftigen. Es geht darum, ob die Teichwirtschaft dort weitergeführt wird oder ob die Wasserflächen dem Naturschutz zugeführt werden können. geo-net wird aktuell über das Thema informieren. Mehr unter ….

Lesen Sie auch die Pressemitteilung des Bund Naturschutz Gerolzhofen vom 23.12.2002.

Entdeckungsreise mit Überraschungen: Pressebericht über die BayernTourNatur in der Hörnau.

Das Feuchtbiotop am Hörnauwald – Ein Projekt der Ludwig-Derleth-Realschule Gerolzhofen (Link zur Homepage der Realschule)

 

30.09.2002                          An das 1225jährige Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung Gerolzhofens erinnerte Bürgermeister Bräuer in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses. Bräuer forderte die Stadträtinnen und Stadträte auf, Vorschläge für die Gestaltung des Festes im Jahr 2004 einzubringen. Vorschläge aus der Bevölkerung sind willkommen!

                                      

17.06.2002                          Geplanter Radweg  Gerolzhofen - Alitzheim

 

Der geplante Radweg verläuft von der Nördlichen Allee (vorhandener Fußgängerübergang „Schechsgäßchen“) über einen kombinierten Rad- und Fußweg auf der Ostseite der Alitzheimer Straße etwa bis zur Höhe der Transformatorenstation. Dort muß die Straßenseite zur Westseite gewechselt werden. Ein durchgehender Ausbau auf der Ostseite bis Alitzheim wäre aufgrund von berechtigten Einwänden der unteren Naturschutzbehörde (starker Eingriff in die Heckenbiotope zwischen Landstraße und B 286) nicht sinnvoll und möglich.

Außerorts wird der asphaltierte Weg von Fußgängern, Radfahrern und landwirtschaftlichen Fahrzeugen gemeinsam genutzt. Ausbaubreite: voraussichtlich 3,0 m. Lediglich bei den beiden Aussiedlerhöfen muß der Weg verengt werden. Fertigstellung: Jahr 2003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.06.2002                          Aus rechtlichen Gründen konnte ein wohl sehr populärer Antrag von Heinz Lorz (REP) nicht beschlossen werden. Lorz forderte eine Verlängerung der Öffnungszeiten in „Biergärten“ in Gerolzhofen. Bürgermeister Bräuer mußte den „Republikaner“ aufklären, daß es in Gerolzhofen gar keine Biergärten entsprechend der offiziellen Definition (mit alten Bäumen, man darf sein Essen selbst mitbringen) gibt. In Geo handelt sich um Wirts-Terrassen, Ausschankstätten im Freien usw.. Zudem sei für die Erteilung der Erlaubnis allein das Landratsamt zuständig. Zusammengefaßt: „Heiße Luft in leeren Krügen“.

 

03.06.2002                          Der Stadtrat beschließt einstimmig eine Stellungnahme gegen einen großen neuen OBI-Markt in Schweinfurt, der auf dem ehemaligen Gelände der BAYWA in Schweinfurt-Hafen errichtet werden soll. Der Stadtrat befürchtet negative Konsequenzen für den Handel in Gerolzhofen, vor allem in der Innenstadt. Zudem wird eine Zunahme des Verkehrs auf der B286 erwartet. geo-net-Stadtrat Thomas Vizl unterstützt die Stellungnahme, fordert aber verstärkte Anstrengungen in Gerolzhofen selbst, um der Verödung der Gerolzhöfer Innenstadt entgegenzuwirken.

 

06.05.2002                          Unser Stadtrat Thomas Vizl wurde in der ersten Sitzung des Gremiums zum

                                       Referenten für „Umwelt- und Naturschutz“ gewählt.

                                       Der Vorschlag wurde von CSU und SPD gleichermaßen unterstützt.

 

06.05.2002                          Ausschußgemeinschaft „Die Jungen“ mit den „REPs“

Eine Ausschußgemeinschaft mit den „REPs“ ist „Die Jungen“-Stadtrat

Roland Feller im Stadtrat eingegangen.

Völlig überraschend hat sich Feller mit dem Stadtrat der rechten Partei,

Heinz Lorz, zusammengetan, nachdem die Liste bei der Wahl noch in einer

Listenverbindung mit der CSU antrat. Somit können sich Lorz und Feller jetzt

über Sitze in den Stadtratsausschüssen freuen. Ob die Anhänger und Wähler

der Jungen mit diesem Schritt, der die rechte Partei aufwertet, einverstanden

sind, darf bezweifelt werden, gelten doch Republikaner, wie auch die jüngste

Diskussion in Schweinfurt um eine Moschee zeigt, eher als ausländerfeindlich

und rückwärtsgewandt. Vorbild für Jugendliche in Gerolzhofen ist der „Jugend-

referent des Stadtrates“ hiermit sicherlich nicht.         Die Jungen