geo-net

Netzwerk für Gerolzhofen

 

 

Antrag zur Sportförderung: Vergleich mit Nachbarstädten

 

 

03.01.2010

 

geo-net im Stadtrat

Thomas Vizl

 

 

Thomas Vizl   Salzstraße 23   97447 Gerolzhofen

 

Stadt Gerolzhofen

Frau Erste Bürgermeisterin

Irmgard Krammer

und an die Kolleginnen und Kollegen des Stadtrates


97447 Gerolzhofen

 

Gerolzhofen, 03. Jan. 2010

 

Sportförderung

 

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

ich beantrage:

 

Die Verwaltung

  • erfragt bei folgenden Nachbarstädten (Schweinfurt, Hammelburg, Mellrichstadt, Haßfurt, Ebern, Eltmann, Volkach, Kitzingen, Iphofen, Dettelbach) welche Gebühren die örtlichen Sportvereine für die Nutzung von

-       Einfach-,

-       Zweifach-

-       Dreifachsporthallen sowie für

-       die Nutzung von Hallenschwimmbecken

zahlen müssen.

  • erfragt bei den gleichen Städten wie und in welcher Höhe die aktiven Sportvereine im

-       Kinder-,

-       Jugend- und

-       Erwachsenenbereich

gefördert werden: Pauschalförderung pro Sportstunde oder pro aktives Mitglied, Förderung der Übungsleiter, Reduzierung von Nutzungsgebühren, Zuschüsse für Sportveranstaltungen usw.

  • erfragt bei den gleichen Städten wie hoch die Gesamtförderung für Sportvereine in Summe sowie pro Kopf der Bevölkerung ist.

Die Ergebnisse sind möglichst tabellarisch zusammengefaßt den Stadtratsmitgliedern schriftlich vorzulegen.

 

Begründung:

 

Die Stadt Gerolzhofen fördert seit Jahrzenten freiwillig die Arbeit der örtlichen Sportvereine. Ein Vergleich mit anderen Städten der Region hilft dem Stadtrat die richtige Art und Höhe der Förderung festzulegen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Vizl

 

 

 


zurück