geo-net

Netzwerk für Gerolzhofen

 

 

 

10.06.2012

Pressemitteilung

 

Pressemitteilung

 

Zur achten Lesenacht lädt geo-net (Netzwerk für Gerolzhofen)

 

zum Thema:

"Mörderische Komplotte und andere Intrigen“

ein.

 

Die Gerolzhöfer kommunalpolitische Liste erfreut Sie wieder mit Literatur und einem mordsmäßig - unheimlichen Buffet,

sowie Geigenmusik von Karl-Heinz Leibl

 

Termin: Freitag, der 22.06.2012 um 19.00 Uhr

 

Im Spitalinnenhof (Bibliothek) Gerolzhofen

(Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Bürgerspital statt)

 

Eingeladen sind alle kulturell interessierte BürgerInnen, sowie Freunde und UnterstützerInnen von geo-net.

Die Veranstaltung, sowie das Bufett sind kostenfrei, Spenden sind willkommen.

 

Auch in diesem Jahr findet wie gewohnt Kultur und Literatur für BürgerInnen von BürgerInnen statt. Geo- net bietet gezielt eine von Laien ausgerichtete Veranstaltung an, die den Charme einer Mitmachveranstaltung hat. Das kleine, aber feine Kulturprogramm soll die Neugier auf Literatur in all seinen Formen wecken und so zu ihrer Verbreitung beitragen

 

Kriminalgeschichten über mörderische Intrigen und phantastische Komplotte. Einfallsreiche Aktionen, um ungeliebte Partner, unbequeme Geschäftsleute, hartnäckige Gläubiger, gefährliche Konkurrenten und andere lästige Widersacher aus dem Weg zu räumen. Morde verschiedenster Arten und Motive aus der kriminalistischen Literatur

erwarten die Zuhörer/innen.

 

Passend zum Thema wird Karl-Heinz Leibl aus Eichfeld einige "kriminelle" Stücke mit der Violine zum Klingen bringen. So z.B. den Kriminaltango, ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett, Mackie Messer und weitere schaurige Melodien.

Herr Leibl hat am Konservatorium in Nürnberg Geige und in Wien Musik studiert, im Anschluss daran eine Ausbildung zum Opernkapellmeister absolviert. Es folgte ein Germanistikstudium in Erlangen und Mailand. Tätigkeit am Franken-Landschulheim Schloss Gaibach als Gymnasiallehrer .

Die Vorleser/innen der diesjährigen Lesenacht kommen aus allen Bereichen des Lebens und sind durch die Liebe zum Buch miteinander verbunden.

Zwei der diesjährigen „Erstleser“ kommen aus der Kommunalpolitik und werden im September für eine Landrats- und Bürgermeisteramt kandidieren. Florian Töpper (SPD) und Thomas Vizl (geo-net). Man darf gespannt sein, mit welchem Buch sie sich auseinandersetzen, vielleicht mit einem „Königsmord“?

Dr. Erich Ruppert aus Schweinfurt liest aus "Macht und Missbrauch" von Wilhelm Schlötterer. Ein Bestseller über Amigos und Affären der Politik.

 

Spannende Unterhaltung bietet Andrea Grosch mit „Verwesung“ von Simon Beckett. Das Meisterstück des ungekrönten Thrillerkönigs.

 

Birgid Röder widmet sich dem Morden im Märchen, hier am Beispiel: „Fitchers Vogel“ der Gebrüder Grimm.

 

Weitere Leser sind: Thomas Vizl, Florian Töpper und Matthias Seng

 

Ein mordsmäßig - unheimlichen Buffet zum Erschauern wird wieder von den geo-net Frauen gestellt. Es gibt wie immer eine Überraschungsbowle.

Das Rezeptebüchlein zum Buffet kann am Abend gegen eine kleine Spende erworben werden.

 

zurück zur Homepage www.geo-net.net