Textfeld: Zur Homepage
der Stadt Gerolzhofen
geo-net

Netzwerk für Gerolzhofen  

Textfeld:  Setzen Sie Ihre CO2-Emissionen auf Null! Boykottieren Sie die Atomindustrie!Herzlich Willkommen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Jahresrückblick 2012 …

 

 

Ausbau B 286

 

 

Im Dezember 2010 hat geo-net einen Antrag gestellt, der sich mit dem geplanten Ausbau der Bundesstraße B 286 im Stadtgebiet beschäftigt (siehe hier). Der Antrag wurde im Stadtrat beraten und mit Änderungen auch beschlossen. Die Stadt hat darin ihre Vorstellungen zum vorgesehenen Ausbau dargelegt. Bei einer Besprechung mit Staatssekretär Gerhard Eck und mit dem Leiter des Staatlichen Bauamtes wurde eine Prüfung der Vorschläge angekündigt. Über eine Pressemitteilung am 13.09.2012 kündigte Staatssekretär Gerhard Eck an, die Verflechtungsspuren zwischen den beiden Ein- und Ausfahrten Gerolzhofen Nord und Süd werden gebaut und somit wird ein wesentlicher Teil des Antrags umgesetzt. Die Bürgerinnen und Bürger sorgen sich bei der zu erwartenden Erhöhung der Verkehrsleistungen wegen zunehmenden Lärm.

Mit einem neuen Antrag möchte geo-net die Offenlegung der Planungen erreichen, noch bevor diese rechtskräftig werden.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

Einladung

 

Möchten Sie mehr wissen über geo-net? Möchten Sie nette Leute kennenlernen? Möchten Sie über interessante Themen reden? Möchten Sie das bereits legendäre Büfett probieren?

Dann kommen auch Sie zum geo-net – Neujahrsempfang 2013

am Freitag, 18.01.2013, um 19:00 Uhr im FC-Sportheim.

 

 

Verkehrssituation in Marktstraße unbefriedigend

 

Zunehmend weichen Autofahrer bei Gegenverkehr in der Marktstraße auf den Gehweg aus und Behindern oder Gefährden dort die Fußgänger. Eine Markierung soll Klarheit schaffen, bei Gefährdungen soll es Strafzettel geben…

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

 

Nationalpark-Diskussion geht in die nächste Phase

 

Während bei Handthal die Bagger die Fundamente für das Nachhaltigkeitszentrum ausheben, haben die Befürworter eines Nationalparks im Steigerwald eine „Verordnung über den Nationalpark Steigerwald“ vorgelegt. …

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Linde am „Fröschbrunnen“ gefällt

 

Bereits wenige Tag nach dem Beschluß des Bauausschusses wurde die Linde in der Bleichstraße gefällt. Nach Ansicht einiger Anwohner beschädigt das Wurzelwerk eine benachbarte Garage und hebt das Pflaster an. Geo-net-Stadtrat Thomas Vizl hat sich bei der Bauausschußsitzung als Einziger gegen das Fällen des gesunden und wunderschönen gut 20 Jahre alten Baumes ausgesprochen. Auch die Fachleute der Stadt im Bauamt und in der Stadtgärtnerei sprachen sich ebenfalls gegen das Fällen der Linde aus.

 

Weitere Bäume wurden in jüngster Zeit abgesägt. Hier Beispiele aus den vergangenen Jahren:

-    Ginkgobaum in der Schallfelder Straße (siehe Foto). Laut Aussage der Bürgermeisterin war dieser Baum krank. Die Fachleute scheinen auch dies anders zu sehen. Die Baumscheibe ist bereits zugepflastert.

-    Bäume vor dem Zehnthofgebäude in der Grabenstraße.

-    Weide in der Hermann-Löns-Straße.

 

160920123241a

Zigtausende Euro werden jährlich für Stadtverschönerungsmaßnahmen ausgegeben, andererseits werden stadtbildprägende, gesunde Bäume einfach gefällt. „Der Baum macht Dreck“ ist oft die Aussage der Baumgegner. Teilweise werden Ersatzpflanzungen vorgenommen, die dann nach 20 Jahren wieder die Baumgegner stören werden. Es fehlt ein Gespür für die Schönheit und für den Nutzen von Bäumen in der Stadt oder Flur.

 

Es gab auch ein paar Erfolge in den vergangenen Jahren:

-    Erhalt der landschaftsprägenden Baumreihe entlang des Volkach-Baches zur Hörnau, jetzt wurden in den Lücken sogar neue Bäume gepflanzt.

-    Erhalt der Trauerweiden im Friedhof vor dem Leichenhaus.

-    Pflegemaßnahmen an Alleebäumen durch unsere Stadtgärtnerei.

 

 

 

Liebe Freunde,

liebe Gerolzhöferinnen und Gerolzhöfer,

 

die Bürgermeisterwahl ist abgeschlossen. Gerolzhofen hat ab dem 1. Februar 2013 einen neuen Bürgermeister: Thorsten Wozniak

 

Das Ergebnis der Stichwahl:

 

Thorsten Wozniak (CSU) 1.993 Stimmen ( 60,34 %), Irmgard Krammer (FW) 1.310 Stimmen ( 39,66 %)

 

Die Wahlbeteiligung lag bei 60,5 Prozent. Von den 5540 Wahlberechtigten gaben 3350 ihre Stimme ab. 47 Stimmen waren ungültig, 3303 gültig.

 

Ich darf hiermit Thorsten Wozniak, auch im Namen von geo-net, sehr herzlich zur Wahl gratulieren!

Ich hoffe auf eine überparteiliche Sacharbeit im Stadtrat zum Wohle der Stadt und biete ihm hierfür eine konstruktive Zusammenarbeit an.

 

 

Meine Bewertung des Ergebnisses:

 

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt wollten mehrheitlich einen Wechsel. Nicht nur einen Wechsel in der Person, sondern auch einen Wechsel in der Sachpolitik. Die Stadt braucht neue Perspektiven, einen Aufbruch in eine neue Entwicklung. Thorsten Wozniak hat diesen Aufbruch versprochen, jetzt muß er sich an die Arbeit machen und versuchen in den nächsten 7 Jahren seine Ideen umzusetzen.

 

Der Stadtrat wäre gut beraten, diesen Aufbruch zu unterstützen und nicht zu behindern.

 

Allerdings eines braucht Gerolzhofen nicht: CSU-Parteipolitik im Rathaus. CSU, Die Jungen und der neue Bürgermeister haben zusammen 10 Stimmen. SPD, Freie Wähler, geo-net und Heinz Lorz bringen zusammen 11 Stimmen. Der Bürgermeister muß sich also immer um eine Mehrheit parteiübergreifend bemühen. geo-net wird bei der Stadtratswahl 2014 dafür kämpfen, daß die CSU keine eigene Mehrheit bekommt. Bisher hatte seit 1949 nie eine Partei eine absolute Mehrheit im Stadtrat. Dies war gut für die Stadt und wir werden dafür sorgen, daß dies so bleibt.

 

Ihr / Euer

Thomas Vizl

 

 

 

Stellungnahme zur Bürgermeister-Stichwahl

 

Am 07. Oktober sind die Bürgerinnen und Bürger erneut zur Wahl einer Bürgermeisterin oder eines Bürgermeisters aufgerufen. Ich möchte Sie bitten zur Wahl zur gehen und damit Ihr demokratisches Recht wahrzunehmen!

 

Bei meinen Wählerinnen und Wählern möchte ich mich hiermit sehr herzlich bedanken. Ich bin als Außenseiter in das Rennen um das Bürgermeisteramt gegangen und konnte leider zu wenige Wählerinnen und Wähler von meinen Argumenten überzeugen.  Positiv sehe ich den angekündigten höheren Zuschuss für das Geomaris, für den ich mich öffentlich eingesetzt habe.

 

geo-net gibt für die Stichwahl keine Empfehlung für eine Person ab. Wir sind übereinstimmend der Meinung, daß die Wählerinnen und Wähler mündig genug sind, selbst zu entscheiden. Wichtigste Kriterien sind für uns:

 

-  Wer kann der Stadt neue Impulse geben, um eine drohende Abwärtsentwicklung zu vermeiden?

-  Wer entwickelt ein Stadtmarketing, um im Umkreis von bis zu 100 km für neue Einwohner zu werben?

-  Wer ist offen für neue Entwicklungen und nutzt neue Chancen?

-  Wer führt Diskussionen ergebnisoffen, zum Beispiel zum Thema Nationalpark Steigerwald?

-  Wer stellt das Wohl der Stadt und Bürgerinnen und Bürger über die Interessen von Parteien und Interessengruppen?

-  Wer nimmt Rücksicht auf Natur und Umwelt?

-  Wer vertritt die Stadt Gerolzhofen überzeugend nach außen?

 

geo-net und ich bitten Sie, diese Kriterien bei Ihrer Wahl zu berücksichtigen!

 

Thomas Vizl, geo-net

 

 

Bürgermeisterwahl 2012

 

Hier erfahren Sie alles über die Bürgermeisterwahl und über unseren Kandidaten Thomas Vizl.

Neu: das Bürgermeister-Wahlprogramm

 

Lesen Sie mehr zur Bürgermeisterwahl 2012 ... 

 

 

Liebe Freunde,

liebe Gerolzhöferinnen und Gerolzhöfer,

 

am Sonntag ist endlich Wahltag! Ich hoffe, ich konnte in den vergangenen Wochen meine Ziele für Gerolzhofen darlegen und meine Motivation für meine Kandidatur erläutern.

 

Der Wahlkampf war fair und erleichtert Ihnen / Euch hoffentlich die Entscheidung.

 

Ich habe mich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten für Gerolzhofen engagiert und würde diese Arbeit gerne als Bürgermeister fortsetzen! Falls Sie dies auch wollen, stehe ich als Bürgermeister zur Verfügung.

 

Ihr / Euer

Thomas Vizl

 

 

Weg für die Wiedereinführung des GEO-Kennzeichen fast frei

 

Der Bundesrat hat heute am 21.09.2012 die Wiedereinführung der Alt-Kennzeichen beschlossen. Jetzt ist die Staatsregierung am Zug, dann ist der Weg für das neue "GEO" frei.

 

Ich habe mich von Anfang für die Wiedereinführung des alten Kennzeichens GEO für Gerolzhofen und das Umland eingesetzt.

Das hat nach meiner Ansicht nichts mit Nostalgie oder Separatismus (Gerolzhofen ist und bleibt Teil des Landkreises Schweinfurt) zu tun. Es geht hier um ein Marketingkonzept für Gerolzhofen und die Region zwischen Steigerwald und Main. Das GEO auf den Fahrzeugen ist ein Teil dieses Konzepts. Ich sehe GEO als Marke und kein Wirtschaftsunternehmen wird jeweils seine Marke aufgeben (z.B. VW für Volkswagen, Mercedes für Daimler, FAG oder INA für Schaeffler). Die Stadt Gerolzhofen und das Umland werden in den nächsten Jahren kämpfen müssen, um nicht so viele Einwohner zu verlieren oder neue Einwohner hinzuzugewinnen. Mit GEO identifizieren sich viele Menschen in der Region. Das hat auch die Umfrage der Hochschule Heilbronn (Prof. Bochert) gezeigt.

Die Bürgerinnen und Bürger hätten bei Wiedereinführung die Wahl ob sie ein SW oder ein GEO auf ihrem Fahrzeug haben wollen.

 

 

TV-Touring: ein Porträt des Bürgermeisterkandidaten

 

Thomas Vizl beim Ortsgespräch. …

 

Sehen Sie mehr ... 

 

 

 

Ortsgespräche zur Bürgermeisterwahl (5)

 

Ortsgespräch: Weiße Marter, Samstag 22.09.2012

 

Bei einer Spaziergang vom Gewerbegebiet Adam-Stegerwald-Straße über das Industriegebiet Alitzheimer Straße (vorbei an Fa Hiestand, Fa Gress) zum Neubaugebiet Weiße Marter  erläutert Bürgermeisterkandidat Thomas Vizl seine Vorstellungen zur Stärkung von Handel und Gewerbe, zur Schaffung oder Erhalt von Arbeitsplätzen und zur kommunalen Energieversorgung. Am der Brücke über den Volkach-Bach stehen Erfrischungsgetränke für die Teilnehmer bereit.

Treffpunkt: um 14:00 Uhr in der Adam-Stegerwald-Straße (vor Mercedes) in Gerolzhofen. Ende ca 16:30 Uhr.

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

 

 

B286: Durchgehende Ein-/Ausfädelspuren

Zwischen GEO Nord und GEO Süd

 

Die CSU klaut Ideen im Wahlkampf. …

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

 

Bundesrat entscheidet am 21.09.2012 über GEO-Kennzeichen

 

Warum das alte GEO-Kennzeichen wieder eingeführt werden soll. …

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Stellungnahme zur angekündigten Geomaris-Förderung

 

CSU-Staatssekretär Gerhard Eck hat eine erhöhte Förderung der Geomaris-Sanierung angekündigt. Das Geomaris soll mit „wesentlich mehr als 50 Prozent gefördert werden“. Verkündet wird die Wohltat auf einer Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl durch den CSU-Kandidaten. …

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

Ortsgespräche zur Bürgermeisterwahl (4)

 

Ortsgespräch: Kappelberg, 15.09.2012

 

Bei einer Fahrt mit dem Fahrrad vom Hof der Verwaltungsgemeinschaft, vorbei am Geomaris und am Israelitischen Friedhof zum Kappelberg erläutert Bürgermeisterkandidat Thomas Vizl seine Vorstellungen zur Erhalt der Zentralität, der Innenstadt, sowie der erforderlichen Zusammenarbeit mit Umland und Region. Am Kappelberg stehen Erfrischungsgetränke für die Teilnehmer bereit.

Treffpunkt: um 14:00 Uhr vor dem VG-Gebäude (Innenhof, Weiße-Turm-Straße) in Gerolzhofen. Ende ca 16:30 Uhr.

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Ein weiteres Ortsgespräche findet am Samstag 22. September statt.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Ortsgespräche zur Bürgermeisterwahl (3)

 

Ortsgespräch: Rügshofen, 08.09.2012

 

Bei einer Fahrt mit dem Fahrrad vom Marktplatz über die Östliche Allee nach Rügshofen erläutert Bürgermeisterkandidat Thomas Vizl seine Vorstellungen zur Entwicklung des innerstädtischen Radverkehrs in Gerolzhofen und die Anbindung des Ortsteils Rügshofen. In Rügshofen am ehemaligen Rathaus stehen Erfrischungsgetränke für die Teilnehmer bereit.

Treffpunkt: um 14:00 Uhr vor dem Alten Rathaus am Marktplatz in Gerolzhofen. Ende ca 16:30 Uhr.

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Weitere Ortsgespräche an den Samstagen 15. und 22. September.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

 

Veranstaltung im Caritas-Wohnstift (2)

 

Ortsgespräch für Senioren am Freitag, 07.09.2012

 

Thomas Vizl stellt sich den Bewohnern des Caritas-Wohnstifts und der Alten Vogtei vor. Bei Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen …

Treffpunkt: um 14:30 Uhr im Wohnstift Steigerwald (Philipp-Stöhr-Weg 9). Ende ca 16:30 Uhr.

 

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtungen sind herzlich eingeladen!

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Ortsgespräche zur Bürgermeisterwahl (1)

 

Ortsgespräch: Arlesgarten am Samstag, 01.09.2012

 

Bei einem Spaziergang vom Wohnstift über die Nützelbachaue zum Arlesgarten erläutert Bürgermeisterkandidat Thomas Vizl seine Vorstellungen zur Entwicklung der Wohnstadt Gerolzhofen, zur Landwirtschaft und zum Naturschutz. Am Arlesgarten stehen Erfrischungsgetränke für die Teilnehmer bereit.

Treffpunkt: um 14:00 Uhr vor dem Haupteingang des Wohnstift Steigerwald (Philipp-Stöhr-Weg 9). Ende ca 16:30 Uhr.

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Weitere Ortsgespräche an den Samstagen 08., 15. und 22. September.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

AK „Naturerlebnisgarten“: Endlich geht’s los

 

Lange mußten die Aktiven des Arbeitskreises „Naturerlebnisgarten“ warten. Jetzt wurde die Maßnahme begonnen.

Bereits 2005 begann das Leader-Projekt „Wald- und Wassererlebnisgarten cid:image001.jpg@01CD7306.85293240Nützelbachseen“. Als das Konzept fertig war, ging Leader das Geld aus. Das Projekt verschwand in der Schublade. 2007 dann ein neuer Anlauf. Eine Arbeitsgruppe wurde gegründet, an der bis zu 15 Personen ehrenamtlich teilnahmen.

Jetzt endlich beginnt die Umsetzung.

 

Der Weg zum neuen Pavillion ist geschottert, der Mittelpfosten des Pavillions steht.

 

 

 

geo-net – Ferienspaßaktion 2012

 

Die Stadt Gerolzhofen ist seit mehr als 80 Jahren Eigentümer eines Steinbruchs bei Krautheim. Dieser Steinbruch war Ziel der geo-net – Ferienspaßaktion.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Talk auf dem Hof: Mehr Engagement gefordert

 

Eine interessante Runde traf sich beim Talk auf dem Hof auf dem Bio-Winzerhof Ernst in Rügshofen. „Infrastruktur im ländlichen Raum“ war das Thema. Thomas Mütze (Landtagsab-geordneter), Bürgermeisterkandidat Thomas Vizl und Dietmar Parakenings diskutierten über das Thema. Für den aus dringenden privaten Gründen verhinderten Landratskandidaten Florian Töpper sprang kurzfristig Rafiq Iqbal ein. Die Musik kam übrigens von den „Jungen Sennfeldern“

Der Aschaffenburger Thomas Mütze zeigte sich gut informiert über Gerolzhofen und ging auf die zukünftige demographische Entwicklung der Stadt und der Region ein. Für den Gerolzhöfer Stadtrat Thomas Vizl ist die Steigerwaldregion Randlage: „Randlage sowohl für die drei Regierungsbezirke Unter-, Mittel- und Oberfranken, Randlage für die Landkreise Schweinfurt, Kitzingen, Neustadt/Aisch, Erlangen-Höchstadt, Bamberg und Haßberge.“ Jeder dieser Gebietskörperschaften kümmere sich mehr um sein Zentrum als um den aus Sicht der jeweiligen Kreisverwaltung am Rande liegenden Region. Eine Zusammenarbeit über Bezirks- und Kreisgrenzen der Kommunen sei oft gar nicht erwünscht. Erst die Diskussion über einen möglichen Nationalpark habe die Region Steigerwald aus Ihrer Lethargie erweckt und gezeigt, daß alle Steigerwaldgemeinden die gleichen Probleme haben: Abwanderung der jungen, gut ausgebildeten Personen und damit ein langsames, aber stetiges Ausbluten der Region und daraus folgend ein Abbau von Einrichtungen und Infrastruktur.

 

Vizl folgert daraus: „Die Steigerwald-Gemeinden müssen über Kreis- und Bezirksgrenzen eng zusammenarbeiten, gemeinsam Ziele formulieren, Forderungen stellen und umsetzen!“ Der Bürgermeiserkandidat fordert ein Entwicklungskonzept für den Steigerwald. In einem solchen Konzept sollten die wesentlichen Entwicklungsziele der Region definiert werden. „Von staatlicher Seite erwarte ich eine gezielte Förderung für wesentliche Infrastruktureinrichtungen in der Region, die der gesamten Region dienen.“ Als Beispiel führte Thomas Vizl das Geomaris an. „Diese Einrichtung mit mehr als 250.000 Besuchern pro Jahr ist für den nördlichen Steigerwald sehr wichtig. Das ist ein Leuchtturm in der Region! Brechen solche Einrichtungen weg, wird die Region für junge Familien mit Kindern weniger attraktiv. Die Abwanderung wird sich verstärken!“ Vizl fordert deswegen eine gezielte Förderung für die Sanierung des Geomaris. Es kann, so der geo-net-Stadtrat, nicht sein, daß die Kleinstadt Gerolzhofen mit 6.500 Einwohnern bei dieser Sanierung alleine gelassen wird. Hier müssen staatliche Stellen sich stärker engagieren. „Ich kann kein besonderes Engagement bei den örtlichen CSU- und FDP-Abgeordneten erkennen. Die müssen sich endlich für das Geomaris einsetzen und dürfen sich nicht hinter Förderrichtlinien verstecken.“

 

Lesen Sie mehr ... 

 

Brotaufstrich-Rezepte vom Talk auf dem Hof

 

 

 

 

http://www.lbforum.com/neu5-3.gifInformationsstand in der Spitalstraße

 

Am Samstag, 21. Juli, stellt sich Bürgermeisterkandidat Thomas Vizl der Diskussion. Bei einem Informationsstand in der Spitalstraße vor der Casa Roberto. Beginn ab 09:30 Uhr. Musikalisch wird der Informationsstand bekleidet von den beiden Saxophonisten Mark Trice und Jowan Czerkas.

 

 

Grünen-Landtagsfraktion besucht den Steigerwald

 

Am Samstag, 21. Juli 2012, haben sich Gäste aus München angekündigt: Im Rahmen einer Informationsfahrt durch den Steigerwald besucht die Landtagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen auch Gerolzhofen. Die Landtagsabgeordneten Dr. Christian Magerl, umweltpolitischer Sprecher,  Claudia Stamm, haushaltspolitische Sprecherin und Eike Hallitzky, MdL, finanzpolitischer Sprecher, werden nach GEO kommen. Aus dem Bundestag wird Beate Walter-Rosenheimer, Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Bundestages, dabei sein.

 

Thema des Besuchs in Gerolzhofen wird die Zukunft des ländlichen Raums sein.

 

 

Bachreinigung der Volkach durch Kinder

 

Waldkindergarten und Bund Naturschutz Gerolzhofen reinigen den Volkach-Bach im Stadtgebiet. Treffpunkt: Volkach-Brücke bei der Hauptschule (An der Volkach) am Samstag, 28. Juli 2012, 14:00 Uhr. Anmeldung der Kinder beim Waldkindergarten.

 

 

 

Führung durch den Jüdischen Friedhof

 

Gut besucht war die Führung durch den Jüdischen Friedhof von Gerolzhofen .…

Die Mainpost berichtet: Hier geht’s zur Mainpost.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Kulturforum übergibt Hauptpreis

 

Den Hauptpreis einer Tombola gewann Familie Zeiß aus Eßleben. Der Preis wurde am Samstag, 07.07.2012 vor dem Alten Rathaus in Gerolzhofen überreicht.…

 

Lesen Sie mehr ...              Hier geht’s zur Mainpost

 

Silvia Kirchhof und die Zigeuner:

 

"Zigeuner - Liebe"

 

Ein Abend zwischen Romantik , glühenden Augen und unsagbarem Schmerz

 

Silvia Kirchhof vom Chanson Duo Café Sehnsucht mit der warmen Altstimme, ihrem Temperament und schauspielerischem Talent geht vollends auf in diesen Liedern, in Lebensfreude, Rasse und Wehmut.

Sie hat mit viel Liebe wunderschöne Lieder zusammengestellt. "Die Musik spielt", wie kann es anders sein ... " ein Zigeuner":

An ihrer Seite sind die Brüder András und Laslo Janoska und Robert Feher, Roma aus dem Burgenland.

Dieses Quintett wird meisterlich vervollständigt mit Anton Kryukov aus Kursk/ Russland am Knopfakkordeon/ Bajan.

Die fünf Musiker versprechen mit explosiver Virtuosität und ungebremster Spielfreude - Lebensfreude. Sie garantieren ein musikalisch- interkulturelles Freudenfest.

 

Am Freitag, 20. Juli 2012, 20 Uhr, im Spitalgarten Gerolzhofen

 

 

Wahlkampf oder Sacharbeit?

 

Über Wahlkampf, Sacharbeit, Wortmeldungen im Stadtrat und Bäume …

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Handthal: Wer Nachhaltigkeit plakatiert, der muß auch nachhaltig handeln!

 

Eine Vielzahl von Wohltaten prasselt auf das kleine Handthal ein. Ist wirklich alles „nachhaltig?

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Thomas Vizl: „Ich wünsche eine fairen Wahlkampf mit Argumenten statt unsachlichen Behauptungen!“

 

Nachdem die 4 Kandidaten öffentlich benannt sind, beginnt der Wahlkampf. Für Thomas Vizl und geo-net ist klar: Der Wahlkampf wird mit Argumenten geführt. Die Bürgerinnen und Bürger sollen klar erkennen, wo die programmatischen Unterschiede zwischen den Bewerbern liegen, wer die besseren Konzepte hat und welcher Kandidat dies auch Umsetzen kann.

 

Lesen Sie mehr ...

 

 

geo-net Lesenacht

 

 

Zur achten Lesenacht lädt (Netzwerk für Gerolzhofen)

zum Thema:


"Mörderische Komplotte und andere Intrigen“

 

Wir erfreuen Sie mit Literatur und einem

mordsmäßig - unheimlichen Buffet,

sowie Geigenmusik von Karl-Heinz Leibl

 

Termin: Freitag, der 22.06.2012 um 19.00 Uhr

im Spitalinnenhof (Bibliothek) Gerolzhofen

(bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Bürgerspital statt).

 

Eingeladen sind alle kulturell interessierte BürgerInnen, sowie Freunde und UnterstützerInnen von geo-net.

Die Veranstaltung, sowie das Bufett sind kostenfrei. Spenden sind willkommen!

Bitte leiten Sie die Einladung auch an weitere Interessierte weiter!.

http://www.lbforum.com/neu5-3.gif
 


Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Öffentliche Sonntagsführung

am Israelitischen Friedhof in Gerolzhofen 

 

erinnern und bewahren

 

Bei diesem geführten Rundgang über den Israelitischen Friedhof erfahren Sie

mehr über Sitten, Bräuche und Begräbnisrituale des jüdischen Glaubens.

Es werden Biografien verstorbener Einwohner Gerolzhofens nachgezeichnet.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung der Tourist-Information Gerolzhofen und der Initiative Kultur Forum Gerolzhofen.

http://www.lbforum.com/neu5-3.gif
 


Lesen Sie mehr ... 

 

 

Handthal ein Vorzeigeprojekt?

Thomas Vizl nimmt Stellung

 

Zum Artikel: „Handthal ein Vorzeigeprojekt?  Wilfried Kraiss hat mit Blick auf das Waldinformationszentrum ein Verkehrskonzept erarbeitet“, erschienen am 05.06.2012 in Mainpost Gerolzhofen.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

Große Mehrheit will GEO wieder

Thomas Vizl nimmt Stellung

 

Zum Artikel: "Große Mehrheit will GEO wieder", erschienen am 01.06.2012 in Mainpost Gerolzhofen.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

Thomas Vizl einstimmig nominiert

 

Jetzt ist es amtlich: Einstimmig wurde am 18.05.2012 bei einer Versammlung im Gasthof Wilder Mann Thomas Vizl als Kandidat für die Bürgermeisterwahl am 23.09.2012 nominiert.

 

Thomas Vizl erhielt somit ein eindeutiges Votum der geo-net-Mitglieder.

 

Lesen Sie mehr zur Bürgermeisterwahl 2012 ... 

 

 

GEO-Kennzeichen: Bürgerbefragung

 

Studierende der Hochschule Heilbronn werden am Montag, 14. Mai 2012, in Gerolzhofen auf dem Marktplatz eine Befragung der Bevölkerung durchführen.

 

Die Hochschule mit Professor Bochert will herausfinden, wie die jeweilige lokale Bevölkerung zur Idee der Wiedereinführung des früheren KFZ-Kennzeichens steht. Bundesweit wurden bisher mehr als 30.000 Personen in über 144 deutschen Städten befragt.

 

Wer an dem Thema interessiert ist und seine Meinung äußern will, sollte ab 9 Uhr auf den Marktplatz kommen.

 

 

Resolution an die Staatsregierung: Zukunft des Geomaris

 

Fast alle Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft, und der Region Main-Steigerwald unterstützen die von Stadtrat Thomas Vizl initiierte Resolution zur Zukunft des Geomaris. Auch der Markt Wiesentheid und die Stadt Prichsenstadt (beide Landkreis Kitzingen), der Markt Ebrach (Landkreis Bamberg) sowie die Gemeinde Rauhenebrach (Landkreis Hassberge) haben ihre Unterstützung beschlossen. Jetzt hat auch die Gemeinde Grettstadt ihre Zustimmung gemeldet!

 

Vielen Dank an die Gemeinden!

 

 

Appell an Abgeordnete

 

In der Mainpost erschien ein Bericht über die Jahreshauptversammlung des Vereins „Unser Steigerwald“. Drei Landtagsabgeordnete (Staatssekretär Gerhard Eck, Otto Hünnerkopf und Hans Jürgen Fahn) haben teilgenommen.

 

geo-net – Stadtrat Thomas Vizl appelliert an die Abgeordneten.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

Nominierungsversammlung Bürgermeisterwahl

 

Mitglieder und Freunde der kommunalpolitischen Liste geo-net. Netzwerk für Gerolzhofen sind zur Nominierungsversammlung zur Bürgermeisterwahl in Gerolzhofen herzlich eingeladen!

 

Die Versammlung findet am Freitag, 18. Mai, um 20:00 Uhr im Gasthof Wilder Mann (am Marktplatz) statt. Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

Stadtrat Thomas Vizl hat seine Bereitschaft für eine Kandidatur angekündigt.

 

Die Bürgermeisterwahl findet am 23.09.2012 statt. Bisher haben die amtierende Bürgermeisterin Irmgard Krammer (FW), 2. Bürgermeister Erich Servatius (SPD) und Jungen-Stadtrat Thorsten Wozniak (für die CSU) ihre Kandidatur erklärt.

 

 

Nominierungsversammlung Landratswahl

 

Mitglieder und Freunde von Bündnis 90 / Die Grünen im Landkreis Schweinfurt sind zur Nominierungsversammlung zur Landratswahl herzlich eingeladen!

 

Die Versammlung findet am Donnerstag, 24. Mai, um 19:00 Uhr im Naturfreundehaus in Sennfeld (Am Tännig 6) statt.

 

Die Kreis-Grünen wollen den SPD-Kandidaten Florian Töpper ebenfalls nominieren. Kandidat der CSU ist Amtsinhaber Harald Leitherer. Die Landratswahl findet am 23.09.2012 statt.

 

 

Diskussion: Braucht Gerolzhofen ein weiteres Neubaugebiet?

 

Das kleine Neubaugebiet Nördlich der Weißen Marter wird voraussichtlich zügig bebaut werden. Die Stadtratsfraktionen diskutieren ein weiteres Baugebiet.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

Gerolzhofen, 27. April 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde,

 

seit längerem werde ich in Gerolzhofen als möglicher Bürgermeisterkandidat für die Wahl im September 2012 gehandelt. Zahlreiche Personen haben mich im persönlichen Gespräch aufgefordert zu kandidieren. Diesen Personen möchte ich hiermit herzlich für ihr Vertrauen danken!

 

Ich habe lange mit mir gerungen, das Für und Wider abgewogen. Sowohl die persönlichen und beruflichen Belange, wie auch das Wohl der Stadt haben bei diesem Entscheidungsprozess eine Rolle gespielt.

 

Beim Monatstreffen von geo-net am vergangenen Mittwoch wurde es entschieden: Ich werde zur Wahl antreten.

 

Die offizielle Nominierungsversammlung gemäß dem Wahlrecht wird im Mai stattfinden.

 

Ich habe heute zunächst die drei Mitbewerber (Erste Bürgermeisterin Irmgard Krammer, Zweiter Bürgermeister Erich Servatius und Stadtrat Thorsten Wozniak) informiert.

 

Ich wünsche mir einen fairen, sachlichen Wahlkampf, der trotzdem viele Menschen mobilisiert und zu einer hohen Wahlbeteiligung führt.

 

 

Weitere Information erhalten Sie demnächst auf unserer Internetseite www.geo-net.net .

 

 

 

Ihr

 

Thomas Vizl

 

 

geo-net - Monatstreffen

 

Mitglieder und Freunde der kommunalpolitischen Liste treffen sich am Mittwoch, 25. April, um 20:00 Uhr im Village Inn (Sudetenstraße). Interessenten sind herzlich eingeladen!

Themen: GEO-Kennzeichen, und die nächsten Veranstaltungen (Lesenacht, Talk auf dem Hof).

 

 

GEO-Fahrzeugparade

 

FW-Motorrad GEOVor 40 Jahren wurde der Landkreis Gerolzhofen aufgelöst. Auch nach dieser langen Zeit fahren noch mehr als 600 Kraftfahrzeuge mit GEO-Kennzeichen im Bereich zwischen Eisenheim am Main und Geusfeld im Steigerwald, zwischen Pusselsheim im Norden und Wüstenfelden im Süden. Neuerdings gibt es konkrete Bestrebungen die alten Kennzeichen und damit auch das „GEO“ wieder einzuführen. Eine Informationsveranstaltung plant das Stadtmuseum Gerolzhofen für Dienstag, 17. April 2012, im Bürgerspital. Im Rahmen dieser Veranstaltung bitten die Veranstalter alle Besitzer historischer Fahrzeuge, gleich ob PKW, LKW, Motorräder oder landwirtschaftliche Fahrzeuge, mit Ihren Fahrzeugen auf den Markplatz nach Gerolzhofen zu kommen. Die Fahrzeuge werden wie bei einer Parade einzeln vorgestellt. Für interessierte Besucher sicherlich eine einmalige Aktion, um alte Fahrzeuge zu sehen.

 

Termin: Dienstag, 17. April 2012, 18 – 19 Uhr, auf dem Markplatz in Gerolzhofen..

 

Die Berichterstattung über die Aktion und die Veranstaltung war sehr ausführlich. Hier einige interessante Links mit Berichten:

 

Videobericht bei primatononline.de

 

Fotos bei primatononline.de

 

Kurzbeitrag bei primatononline.de

 

Statement Bürgermeisterin Irmgard Krammer bei primatononline.de

 

Bericht bei TV Touring

 

Bericht in Mainpost Gerolzhofen

Auch der Schweinfurter SonntagsAnzeiger vom 22.04.2012 berichtet auf der Titelseite ausführlich über die Aktion.

 

 

GEO 

das Markenkennzeichen

 von Stadt und Region

 

Nostalgie oder modernes Regional-Marketing?

 

I n f o r m a t i o n s a b e n d

zur Wiedereinführung des alten

GEO-KFZ-Kennzeichens

 

Eine Veranstaltung mit Prof. Dr. Ralf Bochert (Hochschule Heilbronn) und Thomas Vizl (Mitglied des Stadtrats) am Dienstag, 17. April, 19 Uhr im Bürgerspital Gerolzhofen.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

Stadtrat: Haushalt 2012 beschlossen

 

Zum Abschluss der Haushaltsberatungen erfolgt eine grundsätzliche Debatte der Arbeit des vergangenen und laufenden Jahres. Fraktionen und Einzelstadträte nutzen die Stadtratssitzung zu einer „Generalabrechnung“ und Positionsbestimmung.

 

Auch geo-net – Stadtrat Thomas Vizl nutzte diese Möglichkeit und fordert „die Weichen neu zu stellen“. Wir zitieren die Haushaltsrede.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Exkursion ins neue Dokumentationszentrum in Zeil

Gerolzhofen und Zeil waren vom ausgehenden 16. bis 17. Jahrhundert zentrale Schauplätze des Hexenwahns in Franken. Die menschenverachtenden und grausamen Ereignisse im Hochstift Bamberg werden in informativer Form im neu errichteten Dokumentationszentrum Zeil aufbereitet. Durch die Einbeziehung des Stadtturms und Fronhauses wird das Leiden der Opfer während der peinlichen Befragungen nachvollziehbar.

Die Initiative Kultur Forum Gerolzhofen bietet eine interessante Exkursion mit sachkundiger Führung nach Zeil an.

 

Sa. 28. April 2012 , Abfahrt  um 14.00 Uhr,

Treffpunkt Busbahnhof Gerolzhofen (Fahrt in Fahrgemeinschaften)

 

Kosten: 6 Euro. Wichtig für die Führung, das Museum und die Einkehr ist eine verbindliche Anmeldung bis 20. April 2012 an birgidroeder@web.de 

 

 

Bürgermeisterkandidatur: Entscheidung fällt Anfang Mai

 

Mitglieder und Freunde der kommunalpolitischen Liste trafen sich am Donnerstag, 29. März, in der Weinstube am Markt. Hauptthema des Abends war die Gerolzhöfer Bürgermeisterwahl (23. September 2012).

 

Ob geo-net-Stadtrat Thomas Vizl bei dieser Wahl antreten wird, entscheidet geo-net spätestens Anfang Mai 2012.

 

Festgelegt wurden mehrere Termine für Veranstaltungen:

22.06.2012 – geo-net-Lesenacht

20.07.2012 – Talk auf den Hof

 

 

 

Das Bündnis "Schweinfurt ist bunt" lädt ein:

„Nazis in Bayern“

 

mit      Robert Andreasch, freier Journalist

am:     Mittwoch, den 18. April 2012, 19.00 Uhr

im:      Schweinfurter Stattbahnhof                                             

Lesen Sie mehr ... 

 

 

Frühlingsfest mit Marktsonntag

 

am:     Samstag, 24.03.2012 und Sonntag, 25.03.2012

in:       Gerolzhofen, Innenstadt

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

Kreistag: Grüne wollen Geomed-Klinik sichern

 

Für die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Kreistag Schweinfurt hielt Kreisrätin Birgid Röder die Haushaltsrede 2012. Einige Punkte der Rede betreffen Gerolzhofen besonders.

 

Geomed-Klinik: „Für den südlichen Landkreis ist die Klinik für die Notfallversorgung unverzichtbar.“

 

Nachhaltigkeitszentrum Handthal: Es fehlt das „Einbinden der Umweltverbände (z.B. des BN) in den Verein.

 

Lesen Sie mehr ... 

 

 

 

40 Jahre Gebietsreform in Bayern:

Datei:Wappen Landkreis Gerolzhofen.pngAuflösung des Landkreises Gerolzhofen

 

Das Stadtmuseum Gerolzhofen und der Historische Verein Gerolzhofen präsentieren eine Sonderausstellung. Aufgezeigt werden die historisch gewachsene, wirtschaftliche und soziologische Einheit des Altlandkreises und seiner Kreisstadt.

 

Eröffnungsveranstaltung mit Altbürgermeister Franz Stephan am Donnerstag, 22.03.2012, 19.30 Uhr, in der Rüstkammer des Alten Rathauses in Gerolzhofen.

 

Mehr Informationen über den ehemaligen Landkreis sind bei Wikipedia zu finden.

 

 

„Nicht mit mir!“ – Wege aus der Gewalt

 

Eine geo-net-Aktion zum  Internationalen Frauentag.

 

Main-Post: Bericht über die Veranstaltung ...                                       

 

Baumreihe am Volkach-Bach

 

Wenig Schnee, dafür knackige Kälte im Februar. Die Volkach komplett wochenlang zugefroren. Das Foto zeigt die etwa 10 cm starke Eisdecke am Weg zur Hörnau.

 

Es ist ein Erfolg von GE-O-L und geo-net, daß diese markante, für das Landschaftsbild prägende Baumreihe zwischen Frankenwinheimer Straße und Hörnauer Wald noch steht. Im vergangenen Jahr wurden auch von der Stadt Neuanpflanzungen vorgenommen. Daran werden auch die Baumfrevler nichts ändern, die mehrfach junge Bäume abgeschnitten haben. Die Stadt wird nachpflanzen.

 

 

geo-net - Monatstreffen

 

Mitglieder und Freunde der kommunalpolitischen Liste treffen sich am Donnerstag, 29. März, um 20:00 Uhr in der Weinstube am Markt. Interessenten sind herzlich eingeladen!

Neben der Planung verschiedener Veranstaltungen wird auch die Gerolzhöfer Bürgermeisterwahl (23. September 2012) und die Rolle von geo-net hierbei besprochen werden.

 

 

Resolution an die Staatsregierung: Zukunft des Geomaris

 

Breite Unterstützung für die Resolution

 

Am 27. Februar 2012 beschloß der Stadtrat von Gerolzhofen auf Antrag von Thomas Vizl eine Resolution an die Bayerische Staatsregierung und die Abgeordneten des Landtags. Auch die Nachbargemeinden wurden gebeten, diese Resolution zu unterstützen.

 

Bisher haben folgende Gemeinden die Resolution oder ihre Unterstützung hierfür beschlossen:

·         Gemeinde Frankenwinheim

·         Gemeinde Donnersdorf

·         Markt Oberschwarzach

·         Gemeinde Dingolshausen

·         Gemeinde Lülsfeld

·         Gemeinde Schwanfeld

·         Gemeinde Rauhenebrach

·         Markt Ebrach

·         Markt Wiesentheid

·         Markt Eisenheim

 

http://www.lbforum.com/neu5-3.gifNahezu alle Gemeinde der VG und weitere Gemeinden aus dem Umland haben eine Behandlung im Rat angekündigt.

 

 

Margret Osterloh wählt Bundespräsidenten

http://www.swex.de/_data/osterloh.jpg

Auf Vorschlag der Landtagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen wurde Margret Osterloh zur Wahlfrau für die 15. Bundesversammlung am 18. März 2012 in Berlin benannt. Margret Osterloh ist ehrenamtliche Geschäftsführerin des Kreisverbandes Schweinfurt der GRÜNEN.

 

In Gerolzhofen ist Margret Osterloh keine Unbekannte. Gemeinsam mit ihrem Mann besucht sie regelmäßig die Veranstaltungen von geo-net.

 

Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung!

 

 

Thorsten Wozniak ist CSU-Bürgermeisterkandidat

 

(06.03.2012) Um 21.26 Uhr kam die Meldung „bin gewählt“ über Twitter in die weite Welt: Thorsten Wozniak wurde von CSU zum Bürgermeisterkandidaten gekürt. Die Twitter-Meldung kam natürlich von Thorsten Wozniak selbst.

 

Somit steht der erste Herausforderer von Bürgermeisterin Irmgard Krammer fest. Wahrscheinlich wird auch 2. Bürgermeister Erich Servatius (SPD) von seiner Partei nominiert werden. Irmgard Krammer (Freie Wähler) hat sich noch nicht geäußert, ob sie wieder antreten will.

 

 

Virtueller Stadtrundgang durch Gerolzhofen

 

Neu auf der Internetseite www.gerolzhofen.de ist ein virtueller Stadtrundgang durch Gerolzhofen. Durch die Spitalstraße, am VG-Gebäude vorbei, Weiße-Turm-Straße, über den Marktplatz, durch die Marktstraße, am Eulenturm vorbei führen die Wege des Stadtrundgangs. Hoffentlich animiert der virtuelle Rundgang auch zu einem Spaziergang mit Einkehr bei der Gastronomie.

 

Sehen Sie mehr ...                                                  

 

 

Stadtrat beschließt Sanierung und Teilneubau des Geomaris

 

Einmütigkeit sprach sich der Stadtrat in seiner Sitzung am 27.02.2012 für eine Teilsanierung und einen Teilneubau des Familien- und Freizeitbades für derzeit geschätzte Kosten in Höhe von 7,18 Millionen Euro netto aus.

 

Main-Post: Bericht über die Stadtratssitzung (1)…

Main-Post: Bericht über die Stadtratssitzung (2)...

Main-Post: Bericht über die Stadtratssitzung (3)...

Main-Post: Bericht über die Stadtratssitzung (4)...

TV Touring: Bericht über die Unterschriftensammlung für das Geomaris...

 

 

geo-net – Neujahrsempfang 2012

 

mit vielen interessanten Gästen und Beiträgen,

einem wunderbaren Büfett und Live-Musik

 

Lesen Sie mehr ...                                      Bilder vom Neujahrsempfang 2012 ... 

 

 

Bürgermeisterwahl 2012: 2 Kandidaten bei der CSU

 

Bereits seit Monaten wird spekuliert, wer bei der CSU als Bürgermeisterkandidat ins Rennen geht. Die größte Partei in Gerolzhofen konnte in den vergangenen Jahren keinen Nachfolger für Wolfgang Mößlein aufbauen. Mößlein, Bürgermeisterkandidat im Jahr 2006, verließ den Stadtrat im Jahr 2008 und ist heute Geschäftsleiter der Gemeinde Adelsdorf (Mittelfranken).

Jetzt bewerben sich CSUintern gleich 2 Kandidaten: Thorsten Wozniak, seit 2008 Stadtrat für die Liste „Die Jungen“ und der Polizeibeamte Thomas Brandl.

Der CSU-Ortsvorstand hat sich bereits für den Sprecher des Landrates, Thorsten Wozniak, ausgesprochen.

Die Entscheidung fällt am 6. März bei einer Nominierungsversammlung.

 

Wie eng CSU und Die Jungen miteinander verbunden sind, darauf haben wir bereits 2008 anläßlich der Stadtratswahl hingewiesen.

 

Lesen Sie mehr ...                         

 

 

Resolution an die Staatsregierung: Zukunft des Geomaris

 

Wie bei der Sitzung des Stadtrats am 13. Februar 2012 angekündigt, beantragt geo-net eine Resolution an die Bayerische Staatsregierung und die Abgeordneten des Landtags. Auch die Nachbargemeinden sollen gebeten werden, diese Resolution zu unterstützen.

 

Lesen Sie mehr ...                                      Main-Post: Bericht über die Stadtratssitzung…

TV Touring: Bericht...                                 Main-Post: Bericht über die Resolution...

                                                                       Main-Post: Bericht über die Stadtratssitzung...

 

 

Informationsveranstaltung: Zukunft des Geomaris

 

Über die Zukunft des Familien- und Freizeitbades Geomaris diskutierte geo-net am Freitag, 10.02.2012.

 

geo-net-Stadtrat Thomas Vizl erläuterte in einem Vortrag die verschiedenen Varianten und informierte über die Auswirkungen der möglichen Entscheidungen.

 

Die Teilnehmer sprachen sich fast einhellig für die Sanierung dieser für Gerolzhofen so bedeutenden Einrichtung aus.

 

Lesen Sie mehr ...

 

 

Meinungsumfrage zur Zukunft des Geomaris

 

Ihre Meinung zur Zukunft des Geomaris ist gefragt!

Stimmen Sie ab, teilen Sie uns Ihre Meinung mit.

 

Die Umfrage wurde am 25.02.2012 abgeschlossen. Das Ergebnis finden Sie hier:

 

Zum Umfrageergebnis ...

 

 

 

Bürgermeisterwahl 2012: Wer kandidiert?

 

Am 23. September 2012 wird in GEO gewählt. Amtsinhaberin Irmgard Krammer hat noch nicht mitgeteilt, ob sie für weitere 7 Jahre antritt. Es werden verschiedene Namen mehr oder weniger öffentlich gehandelt.

 

Wer ist Ihr Favorit? Wählen Sie aus.

 

Die Umfrage wurde am 11.02.2012 abgeschlossen. Das Ergebnis finden Sie hier:

 

Zum Umfrageergebnis ....

 

 

 

Antrag zur Wiedereinführung des GEO-Kennzeichen mit deutlicher Mehrheit beschlossen

 

Mit 18 : 2 Stimmen wurde der gemeinsame Antrag von 11 Stadträten am 16.01.2012 beschlossen. „GEO“, das Markenzeichen und Identitätsmerkmal Gerolzhofens und des Umlandes könnte somit bald wieder auf Kraftfahrzeugen für unser Städtchen werben.

 

Der Antrag ...                                   Main-Post: Bericht über die Stadtratssitzung…

 

Kennzeichen-Quiz: Wo, bitte schön, liegt GEO?  bei SPIEGEL.de …

 

 

Bürgermeisterwahl 2012: Möglicherweise vier Kandidaten

 

Die Mainpost sieht vier mögliche Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 23. September 2012.

 

Main-Post vom 7.1.2012: „Möglicherweise vier Kandidaten“ …

 

geo-net beobachtet die Kandidaten-Kür der drei Großen im Stadtrat. CSU, SPD und FW sind am Zug ihre Kandidatinnen oder Kandidaten zu benennen. Dann wird geo-net entscheiden, in welcher Konstellation unsere eigenen sachlichen Vorstellungen und Ideen zur Zukunft unserer Stadt am besten zu verwirklichen wären. Eine eigene Kandidatur von geo-net ist eine Option unter mehreren.

 

Ihre Meinung: Teilen Sie uns Ihre Ansicht mit …

 

 

KulturForum Gerolzhofen

 

Das nächste Treffen der Initiative findet am Donnerstag, 19.01.12 um 19.00 Uhr im Gasthof „Wilder Mann“ statt.

Die Initiative will einen gemeinnützigen Verein zur Förderung des kulturellen Lebens zwischen Main und Steigerwald gründen. Es soll ein weit gespanntes Netz von Kontakten auf künstlerischen und zwischenmenschlichen Ebenen in allen Bereichen der Kunst und Kultur geschaffen werden.

Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

 

 

Jahresrückblick 2011 …   

 

 

Antrag zur Wiedereinführung des GEO-Kennzeichen

 

11 Stadträte stellen gemeinsam einen Antrag im Stadtrat.

 

Lesen Sie mehr ...                          Main-Post: Bericht über den Antrag …

 

Kennzeichen-Quiz: Wo, bitte schön, liegt GEO?  Google zeigt wo …

 

 

Einladung

 

Möchten Sie mehr wissen über geo-net? Möchten Sie nette Leute kennenlernen? Möchten Sie über interessante Themen reden? Möchten Sie das bereits legendäre Büfett probieren?

Dann kommen auch Sie zum geo-net – Neujahrsempfang 2012

 

Lesen Sie mehr ...                                      Bilder vom Neujahrsempfang 2012 ... 

 

 

 

 

 

Web-Seite von geo-net. Netzwerk für Gerolzhofen. Letzte Aktualisierung: 07.08.2013

Verantwortlich für den Inhalt von Beiträgen ist immer die Verfasserin / der Verfasser.

Verantwortlich für Gesamtgestaltung und –inhalt der Seiten: Thomas Vizl, Salzstraße 23, 97447 Gerolzhofen.

Für die angegebenen Links zu anderen Web-Seiten und deren Inhalt kann keine Verantwortung übernommen werden.

Die Redaktion von geo-net.net distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten verlinkter Seiten auf www.geo-net.net und verweist darauf, dass sie weder Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten hat, noch sich diese Inhalte zu eigen macht.