Abgerundetes Rechteck: Informatione zur Stadtrats- und Kreistagwahl 2014:

1.	geo-net - KandidatInnen Stadtrat

2. geo-net - Programm 2014

3. geo-net - KreistagskandidatInnen 2014

4. Grünen-Kreistagskandidaten 2014

Plakat 1ageo-net

Netzwerk für Gerolzhofen  

Herzlich Willkommen!

 

 

 

 

Banner Natur ohne Schutz quer

 

 

 

 

 

 

 

 


Bahnstrecke Schweinfurt-Kitzingen: Unterschriftensammlung beginnt

 

Bahn-Banner1 SPD und CSU in Gerolzhofen wollen die Bahnstrecke Schweinfurt – Kitzingen beerdigen und damit Gerolzhofen endgültig vom Bahnverkehr und einem modernen ÖPVN abhängen. geo-net fordert den Erhalt, die Modernisierung und die Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Schweinfurt und Kitzingen. Jetzt beginnt zwischen Schweinfurt und Kitzingen eine Unterschriftensammlung, die von geo-net unterstützt wird. Bitte unterstützen Sie diese Unterschriftensammlung. Die Unterschriftenliste können Sie hier herunterladen und ausdrucken. Bitte senden Sie die Unterschriftenlisten dann an geo-net, Salzstraße 23, 97447 Gerolzhofen, oder an den Förderverein Steigerwald-Express e.V., Biegasse 5, 97353 Feuerbach.

 

Erstunterzeichner sind:

Irmgard Krammer (Freie Wähler) 1. Bürgermeisterin a.D. der Stadt Gerolzhofen, Kreisrätin

Lothar Zachmann (CSU) 1. Bürgermeister, Vorsitzender Region Main-Steigerwald

Walter Hahn (Bürgerblock FW): 1. Bürgermeister a.D. Markt Wiesentheid

Kerstin Celina (Bündnis 90/Die Grünen) Mitglied des Bayerischen Landtags

Norbert Lenhard (Betriebsratsvorsitzender) IG-Metall, Stadtrat (SPD), Schweinfurt

 

Unterschriftensammlung PRO BAHN …

 

 

Nationalparkverein lädt zur Kräuterwanderung nach Wiebelsberg

image

 

 

geo-net – Lesenacht 2016: „Knallvergnügt durchs Leben“

 

Bereits zur zwölften Lesenacht lädt das Netzwerk für Gerolzhofen ein. Thema: „Knallvergnügt durchs Leben“.

 

Wir erfreuen Sie mit Literatur und einem farbenfrohen Büffet,

sowie „Musik die das Herz zum Hüpfen bringt“.

 

Termin: Freitag, 10.06.2016 ab 19.00 Uhr im Spitalinnenhof (Bibliothek) Gerolzhofen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Bürgerspital statt.

 

Eingeladen sind alle kulturell interessierte BürgerInnen, sowie Freunde und UnterstützerInnen von geo-net.

Die Veranstaltung, sowie das Büfett sind kostenfrei. Spenden sind willkommen!

Bitte leiten Sie die Einladung auch an weitere Interessierte weiter!

 

Lesen Sie weiter …

 

 

Von „unanständigen“ Störern, Löcher und erfolgreiche Kurse

 

Kürzlich erschien in der Mainpost ein Bericht über ihre Jahreshauptversammlung der CSU in Gerolzhofen. „Die CSU sei die einzige Gruppierung in der Stadt, die regelmäßig politische Veranstaltungen organisiere, während der Rest „erst zur Wahl wieder aus den Löchern gekrochen kommt“, so wird der Ortsvorsitzende Markus Reuß in der Mainpost zitiert.

 

Sie wissen, daß diese Aussage nicht stimmt. Wir – geo-net – sind eine wesentlich kleinere Gruppe, aber bei den Aktivitäten und Veranstaltungen stehen wir der CSU nicht nach. Beispiele: jährliche geo-net-Lesenacht, Beteiligung am Ferienspaßprogramm der Stadt, Gedenkveranstaltungen zur Reichs-Pogromnacht, der jährliche geo-net-Neujahrsempfang mit vielen Gästen aus Gerolzhofen, der Region und von weiter her, die geplante Steigerwald-Wanderung am 19. Juni und nicht zuletzt die Beteiligung an der Informationsveranstaltung für die Reaktivierung unserer Bahnlinie.

 

Unsere Liste trifft sich monatlich abwechselnd in verschiedenen Gaststätten der Stadt zur Diskussion der aktuellen Stadtthemen.

 

Weiterhin wird Reuß zitiert: „Zentrale Veranstaltung sei der Festakt in der Stadthalle zum 70. Bestehen des Ortsverbandes mit Heimatminister Markus Söder gewesen. Trotz der unanständigen Störung durch Befürworter eines Steigerwald-Nationalparks sei es ein würdiger Abend gewesen.“ Welches Demokratieverständnis steht hinter dieser Aussage? Ist das grundgesetzlich garantierte Recht auf Demonstrationsfreiheit eine „unanständige Störung“? Nein! Übrigens wurde die Veranstaltung selbst in keiner Weise gestört. Minister Söder wurde vor der Stadthalle von den Demonstranten begrüßt auf die Ziele des Vereins Nationalpark Steigerwald hingewiesen. Übrigens haben dort auch die Nationalpark-Gegner des Vereins Unser Steigerwald demonstriert. Auch „unanständige“ Störer?

 

Auf Wortwahl („aus den Löchern gekrochen“, „unanständig“) wollen wir hier gar nicht eingehen. Hier werden politische Gegner mit viel Polemik herabgesetzt. Bei der Stadtratswahl 2014 hat die CSU in Gerolzhofen eine Quittung für ihren „erfolgreiche Kurs“ erhalten (statt acht nur noch sieben Sitze im Stadtrat). Mal sehen, wie die Wählerinnen und Wähler 2020 entscheiden werden.

 

Bericht in der Mainpost über die CSU-Versammlung …

Mainpost: Geo-net kritisiert Demokratieverständnis der CSU …

 

 

 

Verlegung von Stolpersteinen in Gerolzhofen:

 

Auf Initiative des KulturForums Gerolzhofen werden am Freitag, 27.05.2016, 13 Uhr, in der Bahnhofstraße für Kathi Langstädter, geb. Lichtenauer, Rafael Lichtenauer, Jenny Lichtenauer, Albert Lichtenauer und Janette Lichtenauer Stolpersteine verlegt. Bereits Ende 2014 wurden erstmals Stolpersteine in Gerolzhofen verlegt.

 

Mit der Verlegung der Stolpersteine will das KulturForum an die ermordeten jüdischen Bürger Gerolzhofens gedenken, aber auch Zeichen gegen Willkür und Rassismus und für ein friedliches Miteinander aller Menschen setzen.

Der Stein für Kathi Langstädter, geb. Lichtenauer, wird durch die Kreistagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen gespendet.

 

Lesen Sie weiter …                        Bericht in der Mainpost …

 

 

Kreistag Schweinfurt: Haushaltsdebatte führt zu grundsätzlichen Diskussionen


Flüchtlinge, Rechtsradikalismus, AKW-Rückbau, Geomed-Klinik, Bahnstrecke SW-GEO-KT und Nationalpark Steigerwald waren Themen der Haushaltsrede im Kreistag. Die Rede für die Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen hielt heuer Kreisrat Thomas Vizl.

 

Lesen Sie weiter …

 

 

Kreistag Schweinfurt: Kreistag beschließt Kampagne für

Zivilcourage

 

Bereits im vergangenen Herbst hat die Grünen-Fraktion im Kreistag einen Antrag zu einer Kampagne für Zivilcourage gestellt. Am 31. März 2016 wurde eine abgeänderte Fassung einstimmig beschlossen. ...

 

Antrag: Kampagne für Zivilcourage …              Beschluss der Kreistagssitzung …

 

 

 

Einladung zur Steigerwald-Wanderung am Sonntag, 19.06.2016


Bündnis 90 / Die Grünen, Bezirksverband Unterfranken und Kreisverband Schweinfurt sowie geo-net. Netzwerk für Gerolzhofen laden Sie zu einer gemeinsamen Steigerwald-Wanderung am Sonntag, 19. Juni 2016, ein!

 

Lesen Sie weiter …

 

 

Steigerwald: Nationalparkfreunde demonstrieren in Gerolzhofen

 

0103201610194bBei der Demonstration am 1. März 2016 vor der Stadthalle in Gerolzhofen überreichte der Vorsitzende des Vereins Nationalpark Nordsteigerwald, Benedikt Schmitt aus Geusfeld, dem Bayerischen Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder ein Schreiben. Der Verein fordert „dass

 

1. das vom Landkreis Bamberg ordnungsgemäß ausgewiesene Schutzgebiet „Hoher Buchener Wald im Ebracher Forst“ wieder eingesetzt wird, damit überhaupt eine Bewerbung als Weltnaturerbe möglich ist und

 

2. die Bayerische Staatsregierung eine umfassende Potenzialanalyse aller Möglichkeiten im Steigerwald inklusive der Auswirkungen eines Nationalparks beauftragt, damit die Diskussion vor Ort endlich konstruktiv auf Basis von Fakten und Sachargumenten vertieft werden kann.“

 

0103201610202aWeiterhin fordern sie wissenschaftliche neutrale Studien für den Steigerwald, um die Region auf Dauer zu befrieden.

 

An der Demonstration nahmen gut 50 Personen aus Gerolzhofen und der Steigerwaldregion teil, darunter auch die beiden Kreis- und Stadträte Birgid Röder und Thomas Vizl. Die NP-Gegner demonstrierten ebenfalls vor der Stadthalle. So gab es heftige Diskussionen zwischen den Gruppen.

 

Bericht der Mainpost …

 

 

 

Haushalt 2016:

 

Der Haushalt 2016 mit einer Rekordverschuldung der Stadt wurde einstimmig beschlossen. Für Missstimmung sorgte die Aussage von CSU-Fraktionsvorsitzenden Arnulf Koch geo-net, Freie Wähler und SPD würden „nicht immer zum Wohle der Stadt arbeiten“. ...

 

Haushaltsrede geo-net …                        Bericht über die Stadtratssitzung …

 

 

Hans-Josef Fell wird mit dem Preis „GEO innovare“ ausgezeichnet

2001201610049

Erstmals wurde beim Neujahrsempfang 2016 von geo-net die neue Auszeichnung „GEO innovare“ vergeben. Preisträger ist der ehemalige Grünen-Bundestagsabgeordnete und „Vater der Erneuerbaren Energien“, Hans-Josef Fell (Hammelburg).

 

geo-net verleiht die Auszeichnung an kreative Menschen die neue, zukunftssichere Ideen oder Visionen entwickeln oder die durch ihr Engagement dazu beitragen unseren Nachfahren eine lebenswerte Stadt, eine funktionierende und tolerante Gesellschaft, eine intakte Natur und Umwelt und die Grundlagen für ein menschenwürdiges Leben zu hinterlassen.

 

Der Name für diese Auszeichnung war leicht zu finden:

          GEO steht selbstverständlich für unser Städtchen Gerolzhofen und seit 2012 auch wieder auf den Nummernschildern unserer Autos.

          GEO ist aber auch das altgriechische Wort für Erde.

 

Wie läßt sich das für Grünen- und geo-net-Politik stehende Motto „Global denken, lokal handeln“ besser beschreiben?

Wir denken und handeln für den Globus (die Erde), aber auch für unseren Heimatort Gerolzhofen.

 

          innovare“ bedeutet im Lateinischen erneuern und steht für Innovation und Erneuerung.

 

„GEO innovare“, so haben wir die Auszeichnung benannt. Wir erneuern die Erde und unsere Heimat.. ...

 

Zur Laudatio auf den Preisträger Hans-Josef Fell 

 

 

 Treffen Sie: Menschen aus unterschiedlichen sozialen Bereichen und Berufen, mit verschiedenen politischen Ansichten, aus Gerolzhofen, Umland und Nachbarregionen.

Tauschen Sie sich aus: Zusammenbringen unterschiedlicher Herkunft und Austausch von Ideen, Meinungen und Standpunkten, das ist Sinn und Zweck des jährlichen geo-net-Neujahrsempfangs.

Informieren Sie sich: Über die Arbeit von geo-net im Stadtrat und unserer Kreisräte.

 

Freitag, 22. Januar 2016, ab 19 Uhr

 

in der Stadion-Gaststätte des FC Gerolzhofen Schallfelder Straße 51, Gerolzhofen

Unsere „besonderen Gäste“ in diesem Jahr sind

·         Martin Becher, Bayerisches Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde, und

·         Masoud Mohamad, Flüchtling aus Syrien, seit 2013 in Deutschland, seit 4 Monaten in Gerolzhofen.

 

Neben interessanten Gesprächen erwartet Sie ein wunderbares Büfett und Live-Musik (Jazz am Piano mit Jan-Peter Itze).

 Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Birgid Röder, Stadt- und Kreisrätin

Thomas Vizl, Stadt- und Kreisrat

Toni Niedermeier, Stadtrat

Barbara Stanzel, geo-net-Sprecherin

und das geo-net - Team

 

Bericht über den geo-net - Neujahrsempfang 2016 (Link zur Mainpost) …

 

 

 

Nationalpark-Diskussion: Infrastrukturentwicklung von benachbarten Gemeinden

 

Welche Auswirkungen hätte die Ausweisung eines Nationalparks im nördlichen Steigerwald? Eigentlich sollte der Freistaat die notwendigen Studien durchführen. Doch aus politischen Gründen weigert sich die Staatsregierung diesen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion zu leisten. Deshalb haben wir hier einen interessanten Beitrag auszugsweise übernommen. Einen Link zum kompletten Beitrag des Bundesamt für Naturschutz (BFN) finden Sie hier auch. ...

 

Lesen Sie weiter …

 

 

 

geo-net – Antrag: ökologische Wärmeversorgung im Baugebiet „Am Nützelbach“?

 

Wenn schon ein Neubaugebiet, dann soll es umweltfreundlich, ökologisch und innovativ sein. ...

 

Der Antrag wurde einstimmig vom Stadtrat angenommen. In einer der nächsten Sitzungen werden Fachleute der ÜZ den Stadtrat informieren.

 

Lesen Sie weiter …            Bericht über die Stadtratssitzung …

 

 

 

Kreistags–Anträge:

 

Resolution zum Rückbau des AKW Grafenrheinfeld

 

Ist ein schneller Abriss der Reaktorgebäude und der darin enthaltenen technischen  Anlagen verantwortbar. Oder muss das Gebäude bis zur endgültigen Auflösung des atomaren Zwischenlagers für Notfälle stehen bleiben, damit beschädigte, undichte Castoren umfüllt werden können? Damit beschäftigt sich dieser Grünen-Antrag und fordert eine ergebnisoffene, nicht von betriebswirtschaftlichen Faktoren bestimmte Prüfung.

 

Hierbei  geht  es  um  eine  sehr  langfristige  Weichenstellung:  kein  amtierendes  Mitglied des  Kreistages  Schweinfurt  wird  angesichts  der  beschriebenen  langfristigen  Verfahren und Maßnahmen das Ende des Atomstandortes Grafenrheinfeld erleben. Es geht um die Sicherheit unserer Kinder, Enkelkinder und Urenkel. ...

 

Lesen Sie weiter …                        Teilerfolg: Kreistag beschließt Resolution …

 

„Kooperation des Landkreises Schweinfurt mit der „GUT Haßberge mbH“

(Gesellschaft zur Umsetzung erneuerbarer Technologienprojekte im Landkreis

Haßberge)

Lesen Sie weiter …

 

Einstellung eines/r Klimaschutzmanagers/in

Lesen Sie weiter …

 

„Pakt für Integration und Arbeit“

Ausbildung für jugendliche Asylbewerber

Lesen Sie weiter …                        Bericht aus der Kreistagssitzung

 

„Kampagne des Landkreises Schweinfurt für Zivilcourage“

Lesen Sie weiter …

 

 

geo-net – Antrag: preiswerter Wohnraum für Einheimische und Flüchtlinge in der Steingrabenstraße 22

 

Seit Jahren steht das städtische Wohngebäude mit 22 Wohnungen in der Steingrabenstraße 22 fast leer. Jetzt wird es wieder gebraucht ...

 

Lesen Sie weiter …

 

 

  

Web-Seite von geo-net. Netzwerk für Gerolzhofen. Letzte Aktualisierung: 24.05.2016

Verantwortlich für den Inhalt von Beiträgen ist immer die Verfasserin / der Verfasser.

Verantwortlich für Gesamtgestaltung und –inhalt der Seiten: Thomas Vizl, Salzstraße 23, 97447 Gerolzhofen.

Für die angegebenen Links zu anderen Web-Seiten und deren Inhalt kann keine Verantwortung übernommen werden.

Die Redaktion von geo-net.net distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten verlinkter Seiten auf www.geo-net.net und verweist darauf, dass sie weder Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten hat, noch sich diese Inhalte zu eigen macht.